Einführung in die statistische Programmierung

Am Dienstag den 31. Juli bieten wir euch eine Einführung in die statistische Programmierung mit R. Wie auch die Male zuvor laden wir euch herzlichst dazu ein euer eigenes Notebook mitzubringen und vor Ort mit uns gemeinsam zu coden. Dafür solltet ihr euch zuvor die folgenden Dinge vorbereiten: R installieren R-Studio installieren den Datensatz aus unserer Cloud herunterladen Und wie immer wird für euer Wohlbefinden mit Snacks und Getränken gesorgt. [Mehr]

Moderierte Diskussionsrunde zum Thema „Microsoft und GitHub“

Worum geht es? Erneut laden wir ein zu einer moderierten Diskussionsrunde. Diesmal mit der These „Github-Übernahme durch Microsoft - Ist die Unabhängigkeit der Projekte dort nun gefährdet?“. Die Übernahme des git-Hostingdienstes GitHub durch die Microsoft Corporation wurde in der Vergangenheit kontrovers diskutiert. Werden freie Projekte auf der Plattform nun in ihrer Unabhängigkeit bedroht? Kann ein neues Open-Source-Projekt sich nun auf GitHub stützen? Wird Microsoft versuchen die Kontrolle über die dortigen Projekte zu erlangen, oder ist dies eine weitere Umarmung der OSS-Community? [Mehr]

Tensorflow

Im Rahmen des nächsten Hack’n’Snack stellen wir euch Google’s Machine Learning Library Tensorflow im Rahmen eines Workshops vor. Dabei geben wir eine kurze Einführung in die Theorie verschiedener neuronaler Netzwerkstrukturen und schauen, wie man diese mit Hilfe der Tensorflow Library implementieren und letztendlich trainieren kann. Für den Workshop benötigt ihr ein eigenes Notebook, Python 3, Numpy und natürlich Tensorflow. Wir empfehlen die benötigten Dinge im Vorhinein zu installieren, damit wir sofort loslegen können. [Mehr]

Rust Workshop

Am kommenden Dienstag werden wir euch im Rahmen eines Workshops eine Einführung in die Programmiersprache Rust geben. Rust ist eine von Mozilla Research entwickelte Hochsprache, die verschiedene Programmierparadigmen, wie funktionale, objektorientierte und nebenläufige Programmierung in sich vereint. Das Ziel von Rust ist es eine effiziente, sichere und dabei immernoch praxisnahe Sprache zu sein. Sicherheit bedeutet hier, dass Fehler wie zum Beispiel Speicherzugriffsfehler und Overflows bereits durch das Design der Sprache weitesgehend ausgeschlossen werden. [Mehr]

Moderierte Diskussionsrunde zum Thema „Netzneutralität“

Hack‘n‘Snack wird dieses Mal etwas anders gestaltet als sonst. Wir laden ein zu einer moderierten Diskussionsrunde mit der These „Netzneutralität ist wichtig und sollte ein Grundrecht sein!“. Die Bedeutung des Begriffes Netzneutralität ist schnell erklärt: Es geht um die Gleichbehandlung von Daten bei der Übertragung im Internet. Doch wieso ist die Frage, ob Daten im Internet gleich behandelt werden so kontrovers? Welche Gründe gibt es, Daten nicht gleich zu behandeln? Und ist es technisch überhaupt möglich, alle Daten gleich zu behandeln? [Mehr]

Hack'n'Snack lädt zum offenen Abend ein *UPDATE*

Wir müssen euch leider mitteilen, dass aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten das morgige Hack’n’Snack ausfallen wird. Neues von Hack’n’Snack gibt es dann wieder nächsten Monat. Gewohnte Zeit. Gewohnter Ort.

34C3: Hack'n'Snack tutwas

Unser Treffen für Informationsinteressierte findet auch zwischen Weihnachten und Silvester statt. Anstelle der bekannten Impulsvorträge streamen wir die Talks des 34C3-Kongresses und verfolgen alles über unseren Beamer. Also wird es nicht an Diskussionsthemen mangeln. Unsere Türen sind am 29.12.2017 von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet und jeder, der 5 Minuten oder 5 Stunden Zeit hat kann einfach vorbei kommen. Das jährliche Treffen in den Räumen des PING e.V. bietet wie in jedem Jahr viel Zeit und einen Unterschlupf nach langen Feiertagen. [Mehr]

TAILS

Beim Hack’n’Snack im November beschäftigen wir uns mit dem bei Whistleblowern beliebten Live-System TAILS. The Amnesic Inkognito Live System ist ein bei Journalisten und Whistleblowern gleichermaßen bekanntes wie genutztes Betriebssystem, welches die Spuren seiner Nutzer im Netz verschleiert, Daten verschlüsselt speichert und dabei außerdem keinerlei Daten auf dem genutzten Rechner hinterlässt. Als jederzeit und überall mit beliebigen PCs einsetzbares Betriebssystem eignet es sich außerdem für die Verwendung in öffentlichen HotSpots, Internet-Cafés und weiteren Orten, wo man befürchten muss bei seinen Aktivitäten verfolgt zu werden. [Mehr]

Ansible

Wer kennt das nicht: Den Rechner gerade frisch neu aufgesetzt und das Rätselraten geht los: Welche Software war installiert? Wie war sie eingestellt? Und wo ist die VIM-Konfig hin? Ersparen kann man sich dieses Ratespiel mit Konfigurationsmanagement. Deshalb geht es im nächsten Hack ‘n’ Snack praktisch zu: In einem Workshop können alle Teilnehmer die Vorzüge von Konfigurationsmanagement mit Ansible kennenlernen. Ansible ist ein Open-Source IT-Automatisierungs-Werkzeug und kann sowohl für den eigenen PC oder Server als auch für die Containerfarm in der Cloud nützlich sein. [Mehr]

Dowse-Entwickler zu Besuch beim Hack 'n' Snack

Das letzte Hack ‘n’ Snack fand unter dem großen Thema Internet of Thing statt. Im Speziellen haben wir uns dabei Dowse angeschaut und durften dazu sogar Jaromil und Fredd von Dyne als unsere Gäste begrüßen. Dowse ist ein wirklich einzigartiges Projekt, denn es verbindet die Welt der freien Software mit der Welt der Kunst. Das Ziel von Dowse ist es ein Bewusstsein für die Geschehnisse im eigenen Netzwerk zu schaffen. Dabei sollen aber keineswegs nur Tools zum Einsatz kommen, die viel technische Expertise erfordern, sondern möglichst kreative Wege erarbeitet werden, die es auch technisch weniger versierten Menschen möglich macht, dieses Bewusstsein zu erlangen. [Mehr]